Das Henry-Everling-Haus

Die Geschichte des Henry-Everling-Hauses

Schon seit 1974 bietet das Henry-Everling-Haus der PRO Stiftung zweiwöchige Seniorenferien an und erfreut sich großer Beliebtheit.

1918 übernimmt die PRO Stiftung, gegründet am 19.03.1917 auf Initiative von Henry Everling vom Hamburger Konsum-, Bau- und Sparverein „Produktion“ das so genannte „ Elisabethbad“ in Haffkrug und vereint zwei Grundstücke zu einem.
 
1919 wird nach umfassendem Umbau ein Kindererholungsheim für Kinder aus Genossenschaftsfamilien eröffnet.
 
1920


 
die Kurkosten pro Kind und Jahr liegen bei 600 Mark und übersteigen die Schätzung von 45 Mark bei weitem; der Konsumverein gleicht den Jahresverlust aus; die Aufnahme der Kinder bleibt kostenlos.
 
1924

 
volle Aufwertung des Stiftungskapitals durch die Sparkasse des Konsumvereins „Produktion“ nach der Inflation.
 
1928

 
die Hamburger Schulbehörde entscheidet, dass in das Heim nur erholungsbedürftige Kinder fahren dürfen.
 
1939

 
Beschlagnahmne als Reservelazarett und Belegung mit einer Genesungskompanie.
 
1940
 
Ausweichkrankenhaus durch die Universität Kiel.
 
1941

 
Dachstuhlbrand, Grund ungeklärt, notdürftige Reparatur mit einem Flachdach.
 
1945
 
Beschlagnahme durch die UNRRA zur Unterbringung von Verschleppten.
 
1948


 
Wiedereröffnung des Kindererholungsheimes nach einer Renovierungszeit von 6 Monaten, mit dem Ehrengast Henry Everling, dessen Namen das Haus von nun an führt.
 
1949
 
Wiederherstellung des abgebrannten Dachstuhls.
 
1959

 
Umstellung der Zentralheizung von Koks auf Öl und Abbruch von Scheunen und Stallungen. Neubau eines Wirtschaftsgebäudes.
 
1973



 
Schließung des Kindererholungsheimes nach den Sommerferien; mehr als 40.000 Kinder hatten bis dato eine unentgeltliche Kur im Henry-Everling- Haus verbracht. Die Zeiten änderten sich und die Schulbehörde erteilte keine Freistellungen mehr für die Kinder.
 
1974








 
Wiedereröffnung des Hauses als ein Senioren-Ferienhaus, nach grundlegendem Umbau. Die Gäste sind nun 75 Jahre und älter und zahlen für den betreuten Aufenthalt. Es handelt sich bei den Gästen  zunächst überwiegend um ehemalige Mitarbeiter der PRO und der Konsumgenossenschaft. So treffen sich im Haus nun ehemalige Ladenleiter, Kassierer, Verkäuferinnen und mehr.

Heute ist der Aufenthalt allen Senioren möglich und das Haus erfreut sich großer Beliebtheit.
 
2005

 
Anbau an der Nordseite des Henry-Everling-Hauses. Erschaffung von mehr dringend benötigten Gästezimmern und Aufenthaltsräumen.
 
  Quelle: Dr. Reinhold Bengelsdorf
   

 

 

Seitenanfangzum Seitenanfang

Telefon

Beratung und Buchung
Mo. bis Fr. 9-15 Uhr
Tel. 04563 / 1413

Mail

E-Mail

Impressionen

Impressionen

Ihr Reisewetter

Regenschauer
4°C

› Wetter-Webcam
Haffkrug

Haffkrug

 

Haffkrug